schließen

Willkommen auf unserer Azubi-Seite

 

Du bist auf der Suche nach einer kaufmännischen Ausbildung oder doch eher nach einer technischen Lehre? Welchen Ausbildungsberuf kannst du bei BÜRGER erlernen? Welcher ist überhaupt der richtige für dich?

Auf unserer Azubi-Seite kannst du dich über die Möglichkeiten informieren, die BÜRGER dir bietet. Du erfährst auch, welche Ausbildungsberufe aktuell angeboten werden.

Weshalb BÜRGER?
Bei uns wirst du persönlich und kompetent durch erfahrene Ausbilder betreut. Wir bieten dir abwechslungsreiche und interessante Tätigkeiten in einem dynamischen wachsenden Familienunternehmen.
Wir vermitteln dir die Qualifikationen, die du für ein späteres Berufsleben brauchst. Mehr noch: Neben den beruflichen Fachkenntnissen erwirbst du auch persönliche und soziale Kompetenzen. Mit diesem  „Rundum“-Paket wirst du für deine berufliche Karriere bestens vorbereitet.

Ausbildung zum/zur Industriemechaniker/-in
am Standort Crailsheim

Als Industriemechaniker lernst du während deiner Ausbildung, wie du Geräteteile und Baugruppen für Maschinen und Fertigungsanlagen herstellst, einrichtest oder umbaust. Du überwachst und optimierst Fertigungsprozesse und übernimmst Reparatur-, Instandhaltungs- und Wartungsaufgaben. 

Die Ausbildungszeit beträgt 3,5 Jahre.

 

Info-FlyerJetzt bewerben

Ausbildung zum/zur Elektroniker/-in für Betriebstechnik
am Standort Crailsheim

Als Elektroniker für Betriebstechnik installierst du elektrische Bauteile und Anlagen in den Bereichen elektrische Energieversorgung, industrielle Betriebsanlagen oder moderne Gebäudesystem- und Automatisierungstechnik. Du wartest diese regelmäßig, erweiterst bzw. modernisierst sie und reparierst sie im Falle einer Störung. Auch installierst du Leitungsführungssysteme, Energie- und Informationsleitungen sowie die elektrische Ausrüstung von Maschinen und den dazugehörigen Automatisierungssystemen. Elektroniker programmieren, konfigurieren und prüfen Systeme und Sicherheitseinrichtungen.
Die Ausbildungszeit beträgt 3,5 Jahre.

 

Info-FlyerJetzt bewerben

Ausbildung zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik
am Standort Crailsheim und Ditzingen

Der Tätigkeitsbereich umfasst den gesamten Produktionsablauf vom Rohstoffeingang über den Herstellungsprozess bis zum abgepackten Fertigprodukt. Als Fachkraft für Lebensmitteltechnik überwachst du die Maschinen, kotrollierst die Qualität von Rohstoffen und Endprodukten und befüllst die Maschinen mit den für die Produktion benötigten Zutaten. Die fachgerechte Lagerung und Verpackung der Produkte unter Berücksichtigung der Temperatur und Hygienebestimmungen sind weitere Inhalte deiner Ausbildung.

Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre.

 

Info-Flyer Ditzingen: Jetzt bewerben | Crailsheim: Jetzt bewerben

Ausbildung zum/zur Fachlageristen/-in
am Standort Crailsheim

Als Fachlagerist lernst du während deiner Ausbildung strukturiert und systematisch Waren anzunehmen und fachgerecht zu lagern. Außerdem bereitest du Güter für den Versand vor bzw. leitest sie an entsprechende Stellen im Betrieb weiter. Natürlich sind Fachlageristen auch für die Qualitätskontrolle und Kennzeichnung der Waren zuständig und behalten mit Hilfe von Lager- und Kommunikationssystemen stets den Überblick über Warenbestände.

Die Ausbildungszeit beträgt 2 Jahre.

 

Info-FlyerJetzt bewerben

Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik
am Standort Crailsheim

Die Inhalte der ersten beiden Ausbildungsjahre entsprechen der Ausbildung zum/zur Fachlagerist/-in. Die Schwerpunkte der Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik im dritten Ausbildungsjahr liegen im Bereich der verwaltenden Aufgaben, wie zum Beispiel der Lagersteuerung oder der logistischen Planungs- und Organisationsprozesse.

Die Ausbildungszeit beträgt insgesamt 3 Jahre.

 

Info-FlyerJetzt bewerben

Ausbildung zum/zur Maschinen- und Anlagenführer/-in
am Standort Crailsheim

Als Maschinen- und Anlagenführer richtest du Fertigungsmaschinen und -anlagen ein, nimmst sie in Betrieb und bedienst sie. Zudem bist du für das Umrüsten und die Instandhaltung der Maschinen zuständig. Bei der Anschaffung von neuen Maschinen hilfst du bei der Einrichtung.

Die Ausbildungszeit beträgt 2 Jahre.

 

Info-FlyerJetzt bewerben

Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/-frau
am Standort Ditzingen

Während deiner Ausbildung lernst du die unterschiedlichen kaufmännischen Bereiche und Abläufe des Unternehmens kennen. So gehört es in der Materialwirtschaft zu deinen Aufgaben, Angebote zu vergleichen und mit Lieferanten zu verhandeln. Ganz anders im Rechnungswesen: Hier bearbeitest und buchst du die im täglichen Geschäftsverkehr anfallenden Vorgänge; kreatives Arbeiten ist in der Marketingabteilung gefragt. Am Ende der Ausbildung bist du kaufmännisch gerüstet für einen spannenden Berufsalltag.

Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre.

 

Info-Flyer

Aktuell keine offenen Stellen verfügbar

Ausbildung zum/zur Informatikkaufmann/-frau
am Standort Ditzingen

Computer und Technik sind deine Welt und du träumst schon lange davon, dein Hobby zum Beruf zu machen? Dann ist eine Ausbildung zum/zur Informatikkaufmann/-frau genau das Richtige für dich! In diesem Beruf verantwortest du den kompletten Prozess von der Beratung und Bedarfsermittlung über die Auswahl und Einführung der benötigten Hard- und Software bis hin zur Schulung der Anwender. Zudem bist du Ansprechpartner für Hersteller und Anbieter von IT-Systemen sowie für alle Anwender im Unternehmen bei Fragen und Problemen.

Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre.

 

Info-Flyer

Aktuell keine offenen Stellen verfügbar


Auf dieser Seite wird aus Vereinfachungsgründen für alle nicht geschlechtsneutralen Begriffe die männliche Form verwendet. Selbstverständlich gelten sämtliche männliche Formen auch für alle anderen Geschlechtsidentitäten.

 

 

Wussten Sie schon...?

Wir stellen täglich rund zwei Millionen Maultaschen her. Außerdem produzieren wir auch Spätzle, Knöpfle, Schupfnudeln und andere schwäbische sowie internationale Spezialitäten. Um diese große Menge Lebensmittel herstellen zu können, arbeiten an unseren zwei Standorten rund 900 Mitarbeiter.

Übrigens: Unsere Mitarbeiter in der Produktion dürfen sich auch mal an den frisch zubereiteten Maultaschen bedienen – wahrscheinlich gelangen so deutlich weniger als zwei Millionen Maultaschen in den Markt.